Plötzlich Schweizerin: Edita Abdieski

Edita Abdieski, die Siegerin der deutschen Casting-Show X-Factor, ist Schweizerin. Zumindest für Wikipedia und den BlickOnline. Wäre sie das auch, wenn sie mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten wäre?

Natürlich nicht. Dann wäre sie bestenfalls eine Eingebürgerte Sozialschmarotzerin, eine scheinintegrierte Papierli-Schwiizerin, und ihr Migrationshintergrund wäre die Hauptursache für ihr schändliches Verhalten. Vielleicht nicht bei Wikipedia, aber ganz sicher bei BlickOnline.

p.s. Edita Abdieski ist eine Muslimin!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter gerechtigkeit, kultur und truur, medien, Rassismus

2 Antworten zu “Plötzlich Schweizerin: Edita Abdieski

  1. Gut beobachtet.

    Allerdings scheint bereits Feuer im Dach zu sein und die ersten Petarden seitens SVP wurden bereits losgeschickt…:
    http://www.blick.ch/unterhaltung/musik/edita-beleidigt-die-schweiz-160469

    Wann wohl noch darüber sinniert wird, wie eine Muslimin in (Bern-)Bethlehem aufwachsen kann… 😉

  2. Interessant sind in diesem Zusammenhang auch die trostlosen Bilder zu der Blick-Schlagzeile „Der Albtraum von Bethlehem“
    http://tinyurl.com/AlbtraumBethlehem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s