Heimat der Schlümpfe

Draussen toben die Serben. Ich sitze in meiner Küche, höre viel zu laut Brandi Carlile, damit die Melancholie vom Hupen nicht verdrängt wird. Die letzten beiden Wochen waren so voll, dass ich all die Wörter, die ich wieder- und neugefunden habe, noch nicht richtig ordnen kann. Darum vorerst einfach mal ein neues Bild im Header, und eines hier.

Kappadokien – wo Peyo die Schlümpfe erfunden haben muss (Bild von u.g.).

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter freizeit, liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s