Wir sitzen in der braunen Scheisse

Eigentlich ist die Geschichte nicht mehr ganz aktuell*, ab der unten stehende Kommentar schafft es trotzdem in die Rubrik „Zitat des Tages“:
Freie Meinungsäusserung in der Schweiz..
.. ist eine illusion. Man hat es gesehen. Sofort wird einem Rassismus aufgebrummt. (…) Antirassismusgesetz. Das ist wie ein anti Geruch-Gesetz auf einem Bahnhof-WC…
von: Rinaldo L am: 23.04.2010 15:34 (Quelle: 20min.)
Ich hoffe, wir sitzen nicht ganz so tief in der Kacke wie Rinaldo glaubt.
*Maurus Zeier, Präsident der Stadtluzerner JFDP, hat im April das von JUSO Mitglied David Roth bei einer Podiumsdiskussion vorgeschlagene Ausländerstimmrecht mit dem Argument abgetan, da könne man ja auch Tiere abstimmen lassen – wobei Maurus Zeier betont, man habe ihn da missverstanden, wenn man ihm Rassismus vorwirft. Wahrscheinlich ist er einfach für das Tierstimmrecht.
Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter bildung, medien, Rassismus

4 Antworten zu “Wir sitzen in der braunen Scheisse

  1. phwampfler

    Das Zitat ist großartig – viel besser könnte man es wirklich nicht sagen.
    Allerdings – auf einer viel grundsätzlicheren Ebene – gefällt mir das Antirassismusgesetz auch nicht besonders gut; allerdings nicht, weil ich gerne mal eine rassistische Bemerkung machen würde, sondern weil Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit ein gefährliches Instrument sind.

  2. Aber gibt es eine Grenze zwischen Dingen, die zu sagen ok ist, und solchen, die man in einer Gesellschaft nicht ungestraft sagen dürfen soll? Und wenn ja, wie soll man sie markieren?

  3. phwampfler

    Das sind für mich ungelöste Fragen. Natürlich gibt es eine Grenze zwischen dem, was okay ist, und dem was nicht okay ist – aber ob damit eine Strafe und ein Gesetz verbunden sein soll, weiß ich nicht. Denn wenn die Grenze einmal eingeführt wird, kann man sie verschieben – und das halte ich für gefährlich.

  4. Ich schliesse mich dir durchaus an; auch jetzt kann man sich zum Beispiel fragen, ob alles, was vom Antirassismusgesetz als ok eingestuft wird, rechtlich für legitim erklärt wird, und ob wir das wollen.
    Aber wie anders lösen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s