Neuauflage von Hitlers „Mein Kampf“

Dem Einblick, den die Leute von der Titanic in die historisch-kritische Ausgabe gewähren, gibt es rein gar nichts hinzuzufügen 🙂

Wer sich aber brennend für das verbotene Buch und die geplante Neuausgabe interessiert, kann ja dieses Interview bei ZEIT online lesen. Die Wiener Historikerin Brigitte Hamann wird da zu allerlei im Zusammenhang mit Hitlers Buch befragt, zu Sinn und Unsinn einer historisch-kritisch kommentierten Neuauflage meint sie folgendes:

Hamann: Ich bin skeptisch. Wie soll das aussehen? Will man jeden Satz umdrehen? Dann kommt ein zehnbändiges Werk dabei heraus. Man erweist Mein Kampf damit mehr Ehre, als ihm gebührt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter bildung, medien, wissenschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s