Pilcher und Porno

Gerade eben beim Wäschefalten bin ich beim TV-Film Rosamunde Pilcher – Tiefe der Gefühle hängen geblieben – ist schon mal jemandem aufgefallen, dass die Schauspieler in Rosamunde Pilcher Filmen so heissen und so aussehen wie diejenigen in bayrischen Sex-Filmen der 70er Jahre? Ein bisschen billig, ungekämmt und unprofessionell, aber durchaus ambitioniert… Und irgendwie klingt auch die Story so ein bisschen verschämt-schlüpfrig:

Die junge Meeresbiologin Christine Winterborough besucht ihre Tante Holly, die einsam auf einem feudalen Landsitz lebt. Dort trifft sie den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Jonathan Ashford. Ein Flirt bahnt sich an, der jedoch durch das Auftauchen von Christines Jugendliebe Tim Marlowe gestört.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter liebe, medien, sex

Eine Antwort zu “Pilcher und Porno

  1. Früher hieß so etwas mal ‚Lore Roman‘. Die Handlung spielte zumeist zwischen armer Melkerstochter mit Hang zur Waldzither und einem mehr oder minder illegitimen Fürstensprössling. Heute ist die Melkerstochter studierte Meeresbiologin, die ihren Brahms und Latte Macchiato genießt … der Rest der Handlung blieb konstant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s