Grosse Schwester Gift

Beim Durchklicken der „Willkommen in Berlin“ Foto-Strecke der Berliner Morgenpost (dass ich da gelandet bin, hat irgendwie Bärbel zu verantworten, und sollte nicht gegen mich verwendet werden!) ist mir der Text zu einem der Babies aufgefallen, das da von seiner Mama in die Kamera gehalten wird.

Die Kleine wurde auf Christa Elisabeth getauft, nach ihrere Grossmutter väterlicherseits. Fragen aber gibt der letzte Satz auf:

Auch die große Schwester Gift (3) ist stolz.

Gift???

Je globalisierter die Welt, desto grösser die Gefahr, bei der Vornamenswahl dem Kind mit einem Hononymen die Zukunft schwer zu machen. Bei „Gift“ scheint das ziemlich offensichtlich, aber auch ein Erik hätte es nicht überall einfach: in einer türkischen Schule wäre er als Zwetschge jedenfalls garantiert Ziel von Spott und Hohn.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter bildung, gender, gerechtigkeit, kultur und truur, Spass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s