Salz auf meinem Essen

Die New York Times hat sieben grossartige Texte aufgeschaltet, die den Versuch des New Yorker Bürgermeisters, den Salzkonsum der Big Apple Bewohner um rund 25% zu senken, aus unterschiedlichsten Perspektiven kommentieren. Wie auch immer man es dreht: die Idee kommt nicht gerade gut an.

Wer jetzt denkt, die spinnen, die Amis, sollte nicht vergessen, dass auch das Bundesamt für Gesundheit ein Massnahmenpaket unter dem grossartigen Titel „Salz Strategie 2008-2012“ geschnürt hat. Fünf Säulen sollen dafür sorgen, dass wir Schweizerinnen und Schweizer unseren Salzkonsum bis 2012 um 16% senken. Ein Blick auf meine Winterschuhe lässt mich hoffen, dass man auch das flächendeckende Einsalzen der Strassen etwas drosselt…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter öffentlicher raum, häusliches, politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s