René Kuhns Tabubruch ist da!

Jetzt gibt es endlich René Kuhns gesammelte Überlegungen zu Schminke, Schuhen und Handtaschen als Buch  zu kaufen. Es ist allerdings „kein Ratgeber aus der pseudo-psychologischen Ecke, sondern eine Streitschrift, welche die Geschlechterbeziehung aus Männersicht auf den Punkt bringt“ (siehe hier). Denn das Resultat der Emanzipation der Schweizer Frau ist aus Kuhns Sicht eine Katastrophe:

Heiland-Sandalen statt eleganter Damenschuhe, Wuschelpullover und schlecht geschnittene Jeans statt ein Deux-pièces, Rucksack statt einer eleganten Handtasche – das alltägliche triste Frauenbild auf unseren Strassen. Doch damit nicht genug: Viele unserer Frauen glauben ernsthaft, es sei Zeichen ihrer Emanzipation, wie Männer herumzulaufen. Wimperntusche, Lippenstift, Nagellack oder auch nur ein bisschen Rouge sind deshalb verpönt. Resultat: Viele Frauen laufen wie Vogelscheuchen umher. Und es kommt noch schlimmer: Zahlreiche Frauen schmeissen immer häufiger ihre Beziehung zu einem Mann weg – ohne zu vergessen, ihren Ex dabei kräftig auszunehmen (siehe hier).

Persönlich löst René Kuhn das Problem der Schweizer Frauen nicht etwa durch das Ausweichen auf rechte Schweizer Frauen, sondern durch eine Ehe mit einer nicht-Schweizerin, was auf den ersten Blick ein überraschender Lösungsansatz scheint für einen SVP Politiker. Für René Kuhn ist ausländerfeindliche SVP-Politik und und die (Schein???)Ehe mit einer Ausländerin allerdings kein Problem: „Sie würden sich noch wundern, wenn sie wüssten, wie viele SVP-Wähler eine Ausländerin zur Frau haben und glücklich mit ihr sind“, wird er im Blick zitiert.

In der Luzerner ZHB ist das Buch noch nicht einmal vorbestellt, ausgeliehen werden können nur Werke eines Namensvetters zum Arbeitsrecht. Ich habe Kuhns Streitschrift der ZHB nun zum Kauf vorgeschlagen und freue mich, den Tabubruch bald in den Händen halten zu können 😉

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter freizeit, gender, liebe, medien, politik

Eine Antwort zu “René Kuhns Tabubruch ist da!

  1. Pingback: René Kuhn, der Antifeminist « wahrscheinlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s