Ausserirdische zwingen uns zu Bologna Reform!

Deutschlands Hochschulen befinden sich in der Gewalt bösartiger Außerirdischer. Vor zehn Jahren landeten die kleinen grünen Männer und Frauen in ihren fliegenden Untertassen zuerst im italienischen Bologna, dann auch in Flensburg, Jena und Nürnberg. Mit vorgehaltenen Laserkanonen zwangen sie die Politiker und Professoren zur Studienreform: Fortan sollte das Gros der Erdlinge nur noch sechs Semester bis zum Bachelor studieren, dabei aber nicht unter 40 Prüfungen ablegen und möglichst keine Chance mehr zum Auslandsaufenthalt bekommen. Aus Angst vor Strafrunden in der Umlaufbahn kamen die Verantwortlichen dem Drängen der Außerirdischen beflissen nach.

So muss es jedenfalls gewesen sein, schreibt Anja Kühne in der Zeit. Anders könne sie sich nicht erklären, dass so viele Profs und Politiker mit den Studierenden einig sind, dass die Studienreform nicht ideal umgesetzt wurde. Na ja, im Verlauf des Artikels entwickelt sie dann auch andere Theorien 😉

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter bildung, medien, politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s