Die Mauer als Spiel

Irgendwie ist es hübsch anzusehen und doch gefällt mir die Idee der FAZ nicht wirklich: die Mauer samt Todesstreifen als Event, als Animation, als Unterhaltung.

Mauer als Event

Als dann in dem einen Filmli, das man sich anschauen kann, erzählt wird, wie irgendwo ehemalige Grenzwächter Schulklassen durch Reste der Grenzschutzanlage führen heutzutage, dreht sich mir die Pasta im Magen um. Als ob man ehemalige KZ Wächter hätte Schulklassen durch Auschwitz führen lassen.

Urs Lee sagt, in Deutschland gäbe es das Dogma, dass man die DDR nicht mit Nazi-Deutschland vergleichen dürfe. Ich teile seine Ansicht, vergleichen sei in Ordnung, so lange man nicht gleichsetze.

 

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter medien, politik

2 Antworten zu “Die Mauer als Spiel

  1. Jonas

    Dazu braucht es doch kein Dogma.
    Du findest ernsthaft die Bewachung der DDR lasse sich mit der Bewachung eines KZs vergleichen? War die DDR dazu da, ihre Bevölkerung zu vernichten und musste deshalb die Grenzen bewachen?

  2. Nein, ich finde nicht, dass die Bewachung der DDR-Grenze und die Bewachung eines KZs das gleiche ist.
    Wenn ehemalige Täter heute durch ein Mahnmal führen, finde ich das aber grässlich, ich finde es respektlos den Opfern gegenüber. Und ja, die Vorstellung eines ehemaligen SS-Mannes, der Schulklassen durch ein KZ führt, ist ein sehr, sehr viel krasseres Beispiel. Das viel krassere Beispiel führt die Perversität derart offensichtlich vor Augen, dass sie jedem klar wird.
    Denn das ist sie im Fall des Ex-Grenzers nicht allen: Die Macher des angesprochenen Filmlis zum Beispiel fanden das offenbar total normal, dass ein netter älterer Herr heute Kinder durch das Mahnmal führt, obwohl er da früher mit dem Schiessbefehl stand; im gleichen Filmli hinkt ein Mann durch die Anlage, der bei seinem Fluchtversuch schwer verletzt wurde (er hinkt deswegen noch heute).
    Ich finde, Ex-Täter dürfen nicht durch Mahnmale führen. Darin besteht die Gemeinsamkeit der beiden Beispiele, nicht in der früheren Tätigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s